Zum Inhalt springen
Roadtrip

Urlaub in Slowenien: Wilde Berge treffen auf ruhige Seen!

Lisa

Urlaub in Slowenien. Wenn du auf der Suche nach einem perfekten Reiseziel bist, solltest du dich in diesem wenig bekannten Alpenland umsehen. Grüne Gebirgsbäche, alte Städte und jede Menge köstliches Essen: Das ist Slowenien. Lass dich von unserem Urlaub in Slowenien inspirieren und starte bald deinen, fantastischen Roadtrip mit Ihrem Wohnmobil durch Slowenien!

Urlaub in Slowenien: Inhalt

  • Gründe für einen Urlaub in Slowenien
  • Die beste Vorbereitung für Slowenien
  • Campingplätze: Reisen durch Slowenien
  • Was kostet der Urlaub in Slowenien?
  • Welcher Camper ist geeignet?
  • Unsere Reiseroute
  • Fazit: Urlaub in Slowenien

Gründe für einen Urlaub in Slowenien

Kleines Land, aber oho!

Auch wenn dein Urlaub nur eine Woche dauert, hast du genug Zeit, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die schönsten Gegenden und die charmantesten Dörfer in jeder Region des Landes zu besuchen. Wir empfehlen jedoch, sich auf ein bestimmtes Gebiet zu konzentrieren, damit du nicht überfordert wirst.

 

Stadt, Land, Fluss

In Slowenien gibt es eine Reihe schöner kleiner Städte und Siedlungen sowie eine atemberaubende Naturschönheit! Fast jedes Städtchen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen, aber einige unbefestigte Straßen in Naturschutzgebieten sind nicht befahrbar. Lass deinen Camper stehen und erkunde die Wildnis Sloweniens!

 

Freundlichkeit

In vielen europäischen Ländern sind Camper und Touristen nicht besonders willkommen. Slowenien ist eine Ausnahme: Im ganzen Land gibt es viele preiswerte oder sogar kostenlose Stellplätze. Viele Bauern lassen dich für einen bescheidenen Preis auf ihrem Hof übernachten. Und auch erstklassige Campingplätze sind nicht gerade teuer. Selbst in den großen Städten findest du leicht Parkplätze.

 

Bergstraßen mit Ausblick

Im Alpenland findest du zahlreiche Bergstraßen, die dir immer wieder eine atemberaubende Aussicht bietet. Gleichzeitig wird dir der geringe Verkehr auf den in der Nebensaison den Fahrspaß nicht verderben.

 

Preise in Slowenien

In Slowenien ist alles ein bisschen günstiger als in den Nachbarländern. Wenn du mit deiner Familie einen Urlaub in Slowenien planst, kannst du davon ausgehen, dass ein Campingurlauber preisgünstiger als Hotelurlaub sein wird. Eine Campingreise ermöglicht komfortables, flexibles und unabhängiges reisen.

Die beste Vorbereitung für Slowenien

Einreise nach Slowenien

Achte darauf, dass du neben deinem Personalausweis bzw. Führerschein auch die Fahrzeugpapiere und die Grüne Versicherungskarte dabei hast, die grüne Versicherungskarte ist der Nachweis für den bestehenden Versicherungsschutz für das Wohnmobil oder dem Campingbus. Wenn du deinen Camper bei myvanture buchst, kann du die Karte beim Team anfordern. Im Grunde wäre das europäische Kennzeichen des Wohnmobils ausreichend – aber sicher ist sicher.

 

Vignette und Maut

Auf deiner Reise durch Slowenien, kann es auch unabsichtlich passieren, dass du plötzlich auf der vignettenpflichtigen Autobahn oder der Schnellstraße fährst. Auch Zubringer und Kreisverkehre in Autobahnnähe könnten bereits vignettenpflichtig sein. Der Kauf einer Vignette kann dich vor hohen Strafen schützen. Alle Campingbusse und Wohnmobile von myvanture sind als Wohnmobile angemeldet.

Wenn du dich der Grenze näherst, kannst du an den Tankstellen in Österreich oder Italien Vignetten kaufen. Alternativ dazu in Slowenien. Wenn du durch den Karawankentunnel nach Slowenien einreisen willst, ist eine separate Maut von 7,40 EUR zu entrichten. Denke daran, dass du nach dem Tunnel auf der slowenischen Autobahn fahren wirst und eine Vignette benötigst. Informationen über Preise findest du bei der slowenischen Autobahngesellschaft DARS.

Es ist nicht gestattet, ohne gültige Vignette zu fahren. Es kann ein Bußgeld von bis zu 800 EUR verhängt werden, wenn du ohne Vignette auf Autobahnen oder Schnellstraßen fährst! Die Vignette muss gut sichtbar an der Windschutzscheibe angebracht werden, und die Quittung (mit der Seriennummer der Vignette) sowie der untere Teil der Vignette, muss die ganze Reise mitgeführt werden.

Verkehrsregeln in Slowenien

Hier findest du die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Slowenien:

  • Autobahnen: 130 km/h (80 km/h*)
  • Schnellstraßen: 110 km/h (80 km/h*)
  • Regionalstraßen: 90 km/h (80 km/h*)
  • Innerorts: 50 km/h

*Die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Wohnmobile über 3,5 t

In Slowenien liegt die zulässige Promillegrenze bei 0,5 Prozent. Tagsüber müssen alle Fahrzeuge mit Abblendlicht fahren. Es ist wichtig zu beachten, dass neben dem Standard-Verbandskasten und den Warnwesten (für alle) auch ein Satz Ersatzglühbirnen mitgeführt werden sollte. In der Zeit vom 15. November bis zum 15. März gilt Winterreifenpflicht. Weiter Informationen findest du hier.

 

Reisen trotz Corona

Damit in einem unkomplizierten und freien Reisen mit dem Wohnmobil nichts im Wege steht, solltest du dich Einreisebestimmungen und Sicherheitsrichtlinien informieren.

Campingplätze: Urlaub in Slowenien

Der Triglav Nationalpark ist mittlerweile ein sehr beliebtes Reiseziel. Wenn deine Reise durch Slowenien in der Hauptsaison Juli/August sein wird, musst du damit rechnen, dass du auf zahlreiche Menschenmassen antreffen kannst. Anfang September, in der Nebensaison, waren manche Campingplätze fast komplett ausgebucht. Für einen entspannten und stressfreien Reise mit dem Wohnmobil, wäre eine Reservierung auf Campingplätzen sehr clever. Einerseits könntest du rechtzeitig für die Hochsaison buchen, andererseits könntest du erst zum Herbstbeginn deinen Roadtrip starten. Zwar könnte es bis dahin schon etwas kühler sein, aber dank der Standheizung im Wohnmobil und den traumhaften Herbstfarben der Natur, campt es sich genauso schön!

Campingplätze im Nationalpark Triglov

Kamp Soca

Kamp Triglav

Camp Vodenca

 

Campingplätze Bohinj:

Camp Bohinj

 

Campingplätze Bled:

Sava Camping

River Camping Bled

 

Campingplätze Ljubljana:

Ljubljana Resort

Camper Stop

Was kostete der Urlaub durch Slowenien?

Die größten Kosten für den Urlaub in Slowenien hängen von drei Faktoren ab: Die zurückgelegten Distanzen mit dem Wohnmobil beeinflussen die Benzinkosten. Die Stellplätze und Campingplätze für den Campingbus. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die das Land bietet – meistens sogar kostenfrei.

Benzinkosten und Maut

Wer sein Reisebudget nicht stark überziehen will, kann in der Roadtrip Planung bereits sehr viel einkalkulieren. Fährt man über die Autobahn und muss eine Vignette kaufen, oder schaltet man sein Navi um auf „Strecke mit mautpflichtigen Straßen vermeiden“ ein und fährt zum Beispiel über den Wurzenpass von Österreich nach Slowenien. Wer nicht allzu viel mit dem Campingbus fahren will und länger in einer Region bleiben will, der spart dadurch auch einiges an Benzinkosten. Eine kleine Vorbereitung und konkrete Planung sind beim Reisen manchmal gar nicht so schlecht.

Campingplätze

Wer mit seinem Wohnmobil oder Campingbus nicht immer autark Camping machen kann, muss auch manchmal einen Campingplatz mit Sanitäranlagen aufsuchen. Heiße Duschen, saubere Toiletten und sogar manchmal Campingplätze mit Saunalandschaften kannst du in Slowenien finden. Für Sparfüchse gibt es genau so viele Alternativen in Slowenien. Manche Stellplätze findest du auf Apps für dein Smartphone wie Park4Night oder auf Google Maps. Manche Parkplätze – außerhalb von Nationalparks – erlauben es auch länger, mit dem Campingbus zu stehen. Mehr Information über Wildcamping in Slowenien findest du in unserem anderen Blog.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Slowenien bietet zahlreiche Aktivitäten wie Wanderrouten, Klettersteige und Radwege die kostenfrei sind. Auch bei manchen kulturellen Sehenswürdigkeiten – wie der russischen Kapelle – muss man keinen Eintritt bezahlen. Kleinere Beträge können sich oft schnell summieren zu großen Beträgen. Die meisten, geführte Touren nicht gratis und auch beim Einfahren mit dem Wohnmobil in einen Nationalpark, sind oft Gebühren zu zahlen. Halte die kleinen Beträge im Blick oder plane solche Kosten in dein Reisebudget mit ein.

Welcher Camper ist geeignet?

Es gibt keinen perfekten Campingbus. Bevor du deinen perfekten Reisebegleiter findest, musst du folgende Fragen beantworten können:

  • Wie viele Personen fahren mit?
  • Wann startet der Roadtrip?
  • Willst du autark unterwegs sein können?

Es macht einen großen Unterschied, ob man alleine oder mit der ganzen Familie eine Reise durch Slowenien geplant hat. Genauso ist es entscheidend, ob man im Hochsommer oder im tiefsten Winter den Roadtrip startet. Will man unabhängig von Sanitätsanlagen und Campingplätzen reisen? So braucht man auch ein Wohnmobil mit voller Ausstattung! Eingebautes Bad inkl. Toilette, Bad mit Warmwasser und Küchenzeile mit Gasfeld. Auch die Standheizung wird dir in den kälteren Monaten die Nächte auf deiner Reise durch Slowenien die Füße wärmen.

Unsere Reiseziele

  1. Kranjska Gora
  2. Soča Tal
  3. Bohinj
  4. Bled
  5. Ljubljana
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kranjska Gora

Reise beginnt am myvanture Standort Spittal an der Drau über die Autobahn Richtung Villach. Die Staatsgrenze von Österreich nach Slowenien überqueren wir über den Wurzenpass.

Kranjska Gora ist das ganze Jahr über ein schönes touristisches und sportliches Ziel. Skifahrer wetteifern im Schnee um den Vitranc-Cup, während die Skispringer in Planica um neue Rekorde kämpfen. Radfahrer können sich auf den höchsten Bergpass des Landes freuen, während Wanderer mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten belohnt werden.

Peričnik Wasserfall

Peričnik ist als Naturerbe geschützt und ist in gewisser Weltdenkmal der besonderen Art: Nur unter wenigen Wasserfällen können wir spazieren gehen, also machen wir einen Wasserfall. Wenn Sie hinter bzw. unter dem Wasserfall hindurch auf die andere Seite gehen möchten, seien Sie sehr vorsichtig, da der Pfad nass und rutschig ist. Am besten besuchst du den Wasserfall zu Fuß oder mit dem Fahrrad. An der Hütte Koča pri Peričniku, befindet sich eine Tafel mit vielen Informationen über den Wasserfall.

Zelenci See

Auf der Südseite der Hauptstraße befindet sich der Zelenci-See, gleich hinter dem Dorf Podkoren auf der Westseite. Dieses Naturschutzgebiet hat eine Vielzahl interessanter Pflanzenarten, darunter einen fleischfressenden Sonnentau, sowie Amphibien und Brutvögel aufgenommen.

 

Russische Kapelle

Ein Denkmal zum Gedenken und zur Belehrung. Zum Gedenken an die Menschen, die beim Bau der Straße über den Vršič starben, wurde 1917 von überlebenden russischen Kriegsgefangenen eine Holzkapelle errichtet. Die Kapelle ist ganz aus Holz gebaut. Ursprünglich war sie mit Rinde bedeckt, später mit Brettern.

 

Krnica-Tal

Die einfachste und sicherste! Wenn du auf der Suche nach Skitouren bist, ist Krma ein heißer Tipp! Auch im Sommer ist das Tal wunderschön. Für eine 8 km lange Wanderung, beginnend in Mojstrana durch Zgornja Radovna bis ins Zasipska-Tal. In der Hütte Kovinarska koča kannst du rasten, bevor es in einer sechsstündigen Wanderung auf den Gipfel des Triglav geht.

 

Juliana Skitour

Bist du bereits für ein Abenteuer in den Julischen Alpen? Die viertägige Juliana Skitour ist eine Kombination aus vier verschiedenen Skirouten und keine unterbrochene Skitourenverbindung. Von Kranjska Gora im Norden nach Tolmin im Süden. Jede der vier Etappen wird in zwei Varianten angeboten, sodass die Skitour an die tatsächlichen Winterbedingungen und Fahrkenntnisse angepasst werden können.

Soča Tal

Egal, ob Berge erklimmen oder lieber Alpentäler erkunden, der Triglav-Nationalpark wird dich im Herz erfreuen. Das Soča-Tal ist von Bergen umgeben, die mit grünen Wiesen und Wäldern bedeckt sind. Der kristallklare smaragdgrüne Fluss ist für uns eines der größten Highlights der Reise durch Slowenien.

Pokljuka

Wenn Pokljuka mit einer Schneedecke bedeckt ist, erwarten Sie eine Reihe von Winteraktivitäten wie Schneeschuhwandern, Rodeln, Tourenski und Langlaufen. Auch in den Sommermonaten zeigt sich Pokljuka hervorragend geeignet für Aktivsportler und Familien. Zahlreiche Wanderwege und Radwege laden Menschen in das grüne Bergparadies ein.

 

Tolmin Klammen

Die Tolmin-Schlucht ist eine geläufige Bezeichnung für die Tolminka- und Zadlaščica-Schlucht, die eine der schönsten Attraktionen in Tolmin sind. Die Tolmin-Schluchten sind der niedrigste Einstiegspunkt in den Triglav-Nationalpark. Zu den einzigen Schluchten Sloweniens führt der Rundweg durch die Schluchten von Tolminka und Zadlascica.

 

Nationalpark Trigolv

Der Triglav-Nationalpark ist der größte Nationalpark Sloweniens und umfasst fast das gesamte Alpengebiet des Landes. Seinen Namen verdankt er seinem höchsten Gipfel, dem Triglav (dreiköpfig), der über einer wunderschönen Landschaft mit Seen, Wasserfällen und üppiger Vegetation thront.

 

Kozjak Wasserfall

Der Kozjak-Wasserfall ist einer der schönsten Wasserfälle Sloweniens. Er stürzt eine Felswand hinunter in ein smaragdgrünes Becken, umgeben von ungezähmter Natur und unberührten Wäldern. Bei einer Wanderung durch dieses Gebiet kann man viele wunderschöne Ausblicke auf den Triglav-Nationalpark genießen. Der Wasserfall befindet sich in Zasip, in der Nähe der Gemeinde Portorož.

 

Javorca

Die Heilig-Geist-Gedenkkirche in Javorca, die oberhalb des Tolminka-Flusses erbaut wurde, ist ein hölzernes Heiligtum, das zum europäischen Kulturerbe erklärt wurde. Die Kirche ist den österreichisch-ungarischen Streitkräften gewidmet, die während des Ersten Weltkriegs (1915-1917) an der Isonzofront kämpften.

 

Velika korita Soče

Am Fluss Soča sind die wilden Tröge eines der schönsten Natursehenswürdigkeiten und stellen eines der bedeutesten Naturjuwelen des Nationalparks Triglav dar. Die Holzbrücke in der Mitte der Tröge bietet sich als hervorragendes Fotomotiv. Die großen Soča-Tröge sind ein enger Schluchtabschnitt mit steilen Felswänden, die der smaragdgrüne Fluss in die Kalksteinfelsen gegraben hat.

Bohinj

Bohinj ist ein himmlisches Tal im Herzen der Julischen Alpen. Der Bohinjer See liegt im Herzen des Nationalparks Triglav, einem der ältesten Nationalparks in Europa. Über Sloweniens größtem natürlichem See erheben sich unberührte Almen und mächtige Gipfel.

Herstellung von Bohinj Käse

Du wolltest schon immer mal bei einer Käseproduktion dabei sein? Dann bist du hier genau richtig. Der Kurs dauert zwei bis vier Stunden, ist für maximal vier Personen ausgelegt und kostet pro Person 49 Euro. Das Beste beim Kurs ist nicht nur das Wissen, wie man Käse zubereitet, du darfst auch den Käse kosten! Mehr Informationen findest du hier.

 

Aktivitäten im Winter & Sommer

Ob Schneeschuhwandern in malerischen Schneewäldern, leichte bis anspruchsvolle Langlaufstrecken oder Reiten, es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Jeden Tag könntest du und deine Familie in Bohinj eine neue Aktivität ausprobieren. In der Region Bohinji kann man das ganze Jahr über viel unternehmen. In den wärmeren Monategn bieten sich viele Rad- und Wanderwege an, auf denen du die Landschaft noch besser entdecken kannst.

Angeln am Bohinj See

Der Reichtum an biologischer Vielfalt, die zahlreichen Wasserquellen, die unberührte Umwelt und die einfache Zugänglichkeit sind alles Faktoren, die zur Beliebtheit des Angelns in Bohinj beitragen. Die Angelsaison dauert vom 1. Juni bis zum 14. November. Mostnica ist ein einzigartiges Fischereigebiet, in dem nur fünf Angler pro Tag gleichzeitig fischen dürfen. Frühaufsteher werden hier belohnt!

Bled

Bled muss unbedingt auf deine Reiseroute! Dieser wunderschöner Ort liegt direkt neben dem Nationalpark Triglav und zeichnet sich durch sein angenehmes Klima und heilende Thermalquellen aus. Es gibt drei Dinge, die auf deiner To-do-Liste stehen muss: Vintgar-Klamm, Burg von Bled und natürlich die heißersehnte Bleder Cremschnitte. Du bist wietergefahren und hast die Cremschnitte nicht probiert? Du weißt nicht, was du verpasst!

Vintgar-Klamm

Die Vintgar-Schlucht ist ein wunderschönes Naturphänomen, das durch den Fluss Radovna in der Nähe von Bled entstanden ist. Die Holzpfade führen an Wasserfällen und Kaskaden vorbei bis zum Ende dieser bezaubernden Schlucht.

 

Burg Bled

Der Panoramablick der Burg Bled aus 229m Höhe über dem Bleder See ist es allemal wert! Sie war die Heimat vieler slowenischer Herrscher, die hier wegen der heilenden Thermalquellen und der schönen Landschaft residierten.

Ljubljana

Nur etwa eine Stunde entfernt von Bled liegt die Hauptstadt Sloweniens. Wenn du Slowenien kennenlernen willst, ist Ljubljana ein Muss! Die Hauptstadt Sloweniens hat für jeden etwas zu bieten. Eine Altstadt mit romantischen Gassen, breite Boulevards und der Fluss Ljubljanica, der durch das Stadtzentrum fließt. Es ist schwer, sich nicht zu verlieben.

Ljubljana ist auch im Sommer ein großartiger Ort, um Zeit zu verbringen. Die Stadt verfügt über viele Grünflächen, und die Flussufer laden an heißen Tagen zum Verweilen ein. Außerdem gibt es in dieser Jahreszeit viel Kultur: Kunstausstellungen, Auftritte berühmter Künstler aus aller Welt sowie Konzerte aller Art.

Auch in den kälteren Monaten ist der Besuch in die Stadt lobenswert. Im Dezember ist Ljubljana ein großartiger Ort für einen Besuch! Die Stadt füllt sich mit Musik und dem Duft von Glühwein. Neben einer Vielzahl offener Märkte, auf denen lokale Produkte oder Köstlichkeiten aus aller Welt verkauft werden, gibt es auch viele Weihnachtsveranstaltungen für Kinder.

Fazit: Urlaub in Slowenien

Wenn du auf der Suche nach einem wirklich abwechslungsreichen Land bist, ist Slowenien vielleicht genau das Richtige für dich. Von wilden Bergen und ruhigen Seen bis hin zu lebhaften Städten. Das kleine Alpenland bietet zahlreiche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Egal, ob du eine aufregende Zeit mit deinem Freunden oder viele schöne Momente mit deiner Familie erleben willst, all das kann bei einer Reise durch Slowenien passieren. Bist du bereit das wild, wunderschöne Slowenien zu entdecken? Vergiss nicht, die Bleder Cremschnitte zu probieren!

Roadtrip 10 and Longtime Rent