Zum Inhalt springen
Camping Tipps

Wildcampen in Österreich

Kathrin Wölfl

Ist das Wildcampen in Österreich erlaubt?

 
Das wunderschöne Österreich bietet so viele schöne Ecken für alle Camper begeisterte. Kristallblaue Seen und beeindruckende Bergpanoramen. Campen mitten in der Natur, ein absoluter Traum für alle Naturliebhaber. Leider ist Wildcampen in Österreich nicht überall erlaubt. Wir zeigen dir auf was du achten musst.

Wildcampen der Traum für viele Camperherzen. Natur pur, Freiheit und Abenteuer. Bei dieser Reiseart handelt es sich um das Übernachten mit dem Zelt, Campingbus oder Wohnmobil in der freien unberührten Natur. Wie zum Beispiel im Wald oder an öffentlichen Parkplätzen. Fernab von touristischen Campingplätzen. Leider haben sich einige Wildcamper in der Vergangenheit nicht respektvoll gegenüber der Natur verhalten. Deswegen gibt es heutzutage strenge Regeln zum Wildcampen. In Österreich gibt es keine einheitliche Regelung, ob Wildcampen erlaubt ist oder ob es nicht erlaubt ist. In den meisten Fällen ist das Wildcampen mit deinem eigenen Zelt, Campingbus oder Wohnmobil im Wald verboten. Auf Privatgrundstücken darfst du nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Eigentümers übernachten, dazu zählen auch Wälder.

Eine Ausnahme ist das Not-Biwakieren oder Pausen, wenn du mit deinem Campingbus oder Wohnmobil unterwegs bist. Solche Pausen sind nur erlaubt damit du wieder deine Fahrtüchtigkeit wiedererlangen kannst.

Wildcamping in Österreich - das ist in den einzelnen Bundesländern erlaubt:

Kärnten

In Kärnten ist das Wildcampen leider verboten. Bei einem Verstoß können hohe Geldstrafen vergeben werden. Alpines Biwaken zur Wiederherstellung der eigenen Kräfte ist erlaubt.

Steiermark

In der Steiermark ist das Wildcampen und freie stehen für eine Nacht kein Problem. Wenn du mehrere Nächte an einen Ort bleiben willst, brauchst du allerdings eine Genehmigung der Behörden.

Burgenland

Im Burgenland ist das Zelten mit weniger als 10 Personen für maximal drei Nächte erlaubt. Das freie stehen und Wildcampen mit Campingbus oder Wohnmobil ist jedoch leider nicht erlaubt.

Niederösterreich

In Niederösterreich ist Wildcampen und freie Stehen sowohl mit Zelt, Campingbus oder Wohnmobil verboten.

Oberösterreich

In Oberösterreich ist das Wildcampen oberhalb der Baumgrenze und außerhalb von Weideflächen erlaubt.

Wien

In Wien ist das Wildcampen verboten.

Vorarlberg

In Vorarlberg ist es ähnlich wie im Salzburg. Hier entscheidet wieder der jeweilige Bürgermeister der Gemeinde. Laut Vorarlberger Campingplatzgesetz ist das Wildcampen vom Bürgermeister zu untersagen, wenn Interessen der Sicherheit, der Gesundheit, des Schutzes der örtlichen Gemeinschaft, der Landwirtschaft, des Tourismus oder des Naturschutzes verletzt werden. Aufpassen beim Wildcampen in der Nähe von Seen, hier brauchst du eine extra Genehmigung.

Tirol

In Tirol ist das Wildcampen streng verboten. Bei einen Verstoße warten hier auch hohe Strafen auf dich.

Salzburg

In Salzburg entscheidet der jeweilige Bürgermeister der Gemeinden welche und ob Strafen auf Wildcamper warten. Laut Salzburger Campingplatzgesetz 2013 kann „das Campieren außerhalb von Campingplätzen vom Bürgermeister untersagt werden, wenn Interessen der Sicherheit oder der Gesundheit von Menschen, des Schutzes der örtlichen Gemeinschaft, der Landwirtschaft, der Tourismuswirtschaft oder des Schutzes des Naturhaushaltes sowie des Landschafts- und Ortsbildes erheblich verletzt werden.“

Das Wildcampen im alpinen Ödland, oberhalb der Baumgrenze ist gestattet, solange es im Einklang mit der Natur stattfindet. Hier solltest du am besten vorab bei der zuständigen Naturschutzabteilung der jeweiligen Bezirkshauptmannschaften nachfragen.

Wildcampen in Österreich

Es können beim illegalen Wildcampen Strafen Höhe bis zu 14.500 € drohen. So hohe Strafen können dich erwarten, wenn du in Naturschutzgebieten, Naturparks oder Sonderschutzgebietet campierst. Um solche Strafen zu vermeiden, solltest du vorab bei den jeweiligen Gemeinden die nötige Information einholen und eventuell eine Genehmigung, falls du nicht auf Campingplätze ausweichen willst.

Du willst naturnah und sicher Campen, ohne dir Gedanken zu machen, ob du hier jetzt stehen darfst, oder nicht? Dann entdecke mit Schau auf´s Land idyllische Stellplätze in ganz Österreich. Einfach bei deiner Buchung das Schau auf´s Land Paket dazu buchen und sorgenlos reisen.

Schau aufs Land Logo

Spare mit myvanture und nutze den digitalen Stellplatzführer jetzt um nur 19 EURO

Mit dem digitalen Stellplatzführer „Schau aufs Land“ findest du über 350 idyllische Stellplätze bei nachhaltigen Bauernhöfen, Weingütern und Manufakturen in Österreich.

Regeln für das Wildcampen

Generell beim Wildcampen ist es besonders wichtig, dass du Landwirtschaft, Natur und Tourismus nicht schadest. Das bedeutet, dass du auf keinen Fall Müll zurücklassen darfst. Es dürfen keine Pflanzen zerstört werden und die Tierwelt darf durch lauten Lärm auch nicht gestört werden. Es darf kein Abwasser in die Natur gelassen werden und beim Lagerfeuer machen ist höchste Vorsicht geboten.

Dein Wildcampingplatz sollst du so hinterlassen wie du in auch vorgefunden hast. Wenn nicht, dann schadest du der Natur und der Umwelt. Zusätzlich erhöhst du das Risiko, dass die Wildcampingregel verschärft werden. Wir wollen alle möglichst noch lange unsere wunderschöne Natur genießen. Also bitte halte dich an die Regeln.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist deine eigene Sicherheit. Beim Wildcampen im alpinen Ödland solltest du immer das Wetter im Blick behalten. Das Wetter in alpinen Regionen kann sehr schnell umschwenken und sehr unangenehm werden.

Egal ob Sonne, Regen oder Schnee mit unseren Campingbussen kann dir das Wetter nichts anhaben. Reise sicher und unabhängig mit deinem myvanture Campingbus.