Zum Inhalt springen
Italien • Roadtrip

Wohnmobil mieten im Frühjahr: Roadtrip nach Sardinien!

Lisa

Jetzt Wohnmobil mieten und Abenteuer starten!

Es ist Frühling und nach einem langen Winter sehnen wir uns alle nach wärmerem Temperaturen und sonnigem Wetter. Aber was wäre, wenn man ein Wohnmobil mieten würde und der Kälte entfliehen könnte? Ganz ohne irgendwo hinfliegen zu müssen. In diesem Blogbeitrag verraten wir dir, warum Sardinien der perfekte Ort für einen Roadtrip mit dem Campingbus im Frühjahr ist.

Zunächst einmal ist Sardinien nach Sizilien die zweitgrößte Insel in Europa. Sie liegt direkt südlich von Korsika und ist von mehreren Häfen in Frankreich oder Italien aus mit der Fähre leicht zu erreichen. Eine Reise zu diesem Juwel unseres Kontinents ist also auch eine Gelegenheit für dich, ein anderes Land zu entdecken!

Sardinien ist ein beliebter Ort für Abenteurer, Weltenbummler und Kulturliebhaber. Diese Insel hat alles zu bieten: wunderschöne Strände, charmante Städte auf den Hügeln, beeindruckende Berge und eine einzigartige Fauna. Selbst wenn du kein Fan von Natur oder Geschichte bist, gibt es eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten – wie Klettern, Windsurfen, Radfahren – die du und deine Familie machen kannst.

Reiseroute:

  1. Standort Klagenfurt
  2. Livorno
  3. Olbia
  4. Porto Pollo
  5. Castelsardo
  6. Carbonia
  7. Cagliari
  8. Lago di Mulargia
  9. Nationalpark Gennargentu
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Reise beginnt am Standort Klagenfurt wo du ein Wohnmobil mieten kannst nach deiner Wahl. Sobald das Reiseproviant an Board ist, kann das Abenteuer beginnen. Am ersten Tag empfehlen wir dir, per Autobahn direkt Österreich, Kärnten nach Italien, Livorno zu fahren um zur Fähre zu kommen. Jenachdem wie lange deine Reise sein soll, kannst du am Weg nach Livorno, Richtung Florenz und Pisa einen Zwischenstopp einlegen.

Du wüsstest nicht, was man in der Toskana machen könntest? In einem anderen Blog haben wir bereits über die schönsten Ausflugsziele von Florenz und Pisa gesprochen. Hier findest du den Blog: Roadtrip n die Toskana

Hafen Livorno

Die Fähre bringt dich vom italienischen Festland nach Olbia auf Sardinien. Du kannst entweder die Nachtfahrt nehmen, die um 22 Uhr beginnt und etwa 8 Stunden dauert, oder du fährst bei Tageslicht. Wir empfehlen dir die Nachtfahrt, um ausgeschlafen bei Kaffee und Croissants den Tag zu beginnen.

Wenn du ein Wohnmobil mieten willst und nach Sardinien Reisen willst, ist es wichtig, dass du die Fährenticket im Voraus buchen. Du musst auch angeben, wie viele Passagiere und Haustiere mit dir auf das Abenteuer gehen. Außerdem musst du den Wohnmobil mit den richtigen Maßen angeben. Danach kannst die Unterkunft auswählen zwischen Deckpassage, Liegepassage, Doppelkabine, 4-bettkabine und vielen Mehr. Mit einem VW California Beach würde eine Einzelfahrt für zwei Personen etwa 230 EUR kosten.

Hafen Olbia 

Olbia gilt als das Tor zu Sardinien und als eine der wichtigsten Hafenstädte. Aber lass dich von der Schlichtheit dieser Stadt nicht täuschen. Sie gibt dir das Gefühl, dass dein Abenteuer gerade erst begonnen hat.

Unsere Top 3 Aktivitäten in der Nähe von Olbia:

  • Olbia Sightseeing Tour mit Tuk Tuk
  • Dolphin Sighting Tour mit Schnorcheln
  • Weingut Tenute Olbios

Proto Pollo

Von Olbia könntest du direkt weiter nach Porto Pollo fortsetzen. Nach etwa einer Stunde Fahrt erreichest du diesen schönen Ort, der für sein smaragdgrünes Meer mit klarem Wasser und weißen Sandstränden bekannt ist. Wenn es noch zu früh am Tag ist, empfehlen wir einen Zwischenstopp an der Costa Smeralda.

Porto Pollo eignet sich hervorragend zum Surfen und Windsurfen oder einfach nur zum Vergnügen bei einem der vielen Wassersportarten, die von zahlreichen Verleihern angeboten werden. Aber auch wenn du kein Fan von Surfern bist, bietet die Promenade entlang dieser Bucht herrliche Ausblicke auf die türkische Küste. In der Nähe von Porto Pollo befinden sich einige Campingplätze wie Seagull Island und Camping Acapulco. 

Der Nationalpark La Maddalena Archipe ist der perfekte Ort für einen Ausflug in die Natur. Dieser kleine, aber wunderschöne Park hat es in sich, denn er bietet wunderschöne Strände und unglaubliche Ausblicke.

Castelsardo

Auf deinem weiterem Weg nach Süden solltest du die Stadt Castelsardo nicht verpassen. Was macht Castelsardo so fantastisch? Die Antwort liegt in den Details. Ein Ort, der sowohl für Freizeitaktivitäten als auch für spektakuläre Aussichten geeignet ist – mit dieser wunderschönen Insel kann man kaum etwas falsch machen!

Der Spaziergang durch die Innenstadt Castelsardos führt dich direkt zum Museo dell’Intreccio Mediterraneo. Wenn du auf der Suche nach etwas Aufregenderem bist, gibt es einen Fahrradverleih und eine Windsurfschule am Strand direkt neben der Stadt. Wenn du dich an der Erkundung dieser mediterranen Inselstadt sattgesehen hast, aber trotzdem noch sehen willst, was Italien sonst noch zu bieten hat: Nur 20 Minuten entfernt ist der Kletterfelsen Falesia Memoria del Vuoto.

Carbonia

Von Castelsardo aus können Sie weiter nach Süden in die Stadt Carbonia fahren. Wir empfehlen einen Besuch, da sich in unmittelbarer Nähe einige wirklich spektakuläre Orte befinden, wie Portoscuso und Isola Piana. Portoscuso ist nur 20 Kilometer von Carbonia entfernt, bietet aber mehr als hundert verschiedene Strände, die sich entlang der Küste erstrecken

Isola Piana ist eine wunderschöne kleine Insel mit weißen Stränden und kristallklarem Wasser, ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Von Isola Piana aus können Sie direkt in den Süden Sardiniens fahren, wo es einige wirklich atemberaubende Orte gibt, wie Cala Gonone.

Du willst Wassersport und campen verbinden? Aufstehen mit Sonnenschein und Sand zwischen den Zehn? Dann empfehlen wir dir Kite Village Sardegna KVS. Hier treffen sich Gleichgesinnte und kannst Surfstunden buchen oder Sportausrüstung ausborgen.

Wenn du auf der Suche nach einem entspannten Urlaub auf Sant’Antioco oder der Isola di San Pietro bist, dann sind diese Inseln genau das Richtige für dich. Hier kannst du nicht nur atemberaubende Strände genießen, sondern auch einige der besten Campingplätze Sardiniens in der Natur finden!

Cagliari

Wenn du es bis hierher geschafft haben, dann empfehlen wir dir einen Besuch in Cagliari. Wir wissen, dass du bereits viel gesehen und erlebt hast, aber vertraue uns: Ein Besuch in die Altstadt ist es Wert!

Die Beste Art, die Schönheit Sardiniens zu erleben, ist ein Wohnmobil mieten und einfach los fahren. Selbst in dieser Stadt gibt es Parkmöglichkeiten für die größen Wohnmobile wie dem VW Grand California. Nur 10 Minuten von allen Hauptstraßen entfernt findest du den „Camper Cagliari Park“. Hier kannst du 24h stehen und sogar übernachten.

Lago di Mulargia

Die Fahrt zum Lago di Mulargia führt über eine schmale Straße und dauert etwa eine Stunde von Cagliari aus – aber sie ist jede Minute wert! Die Landschaft verändert sich drastisch: Das üppige Grün weicht mit der Zeit.

Ob kurvenreiche Straßen oder abwechslungsreiches Gelände – eine Radtour um den Mulargia-See ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Landschaft hier ist perfekt zum Radfahren geeignet, und am Seeufer gibt es einen Fahrradverleih. Leih dir eines der Fahrräder aus und erkunde diese wunderschöne Gegend!

Nationalpark Gennargentu

Der Gennargentu-Nationalpark ist ein perfektes Ziel für Naturliebhaber, die alles an einem Ort erleben wollen! Das Gebiet dieses wunderschönen Parks umfasst sowohl alpine als auch mediterrane Bedingungen, was ihn zu einem idealen Ort mit einer vielfältigen Tierwelt und Fauna  (darunter auch Orchideen, Lilien, Alpenveilchen) macht. Hier findest du hohe Berge, die eine unglaubliche Aussicht bieten. In diesem Naturpark kannst du eine lebhafte Tierewelt mit Wildschafen, Säugetieren und sogar Steinadler entdecken.

Heimreise

Bevor es zurück nach Österreich geht und in der Hafenstadt Olbia den letzten Tag verbringen willst, empfehlen wir die EInkaufstraße „Corso Umberto“. Hier findest du zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten  und ist der perfekte Ort, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Kehr mit neuen Erinnerungen aus Sardinien nach Hause zurück!

Der schnellste Weg nach Hause: Von der Insel aufs Festland Italiens mit der Fähre und anschließend mit der Autobahn direkt nach Österreich. Das ist dir zu eintönig? Wenn du noch nicht genug von Italien gesehen hast, empfehlen wir dir, unseren Blogartikel als Inspirationsquelle: Roadtrip durch die Toskana

Fazit: Wohnmobil mieten und nach Sardinien reisen im Frühjahr

Nimm dir Zeit! Es ist zwar nur eine Insel, aber sie ist groß genug, um einen längeren Roadtrip zu planen! Eine Reise nach Sardinien eignet sich einerseits für Aktivurlaube, alsauch für kulturelle und kulinarische Reisen. Du wirst auf jeden Fall auf deine Kosten kommen und mit vielen Erlebnissen und Eindrücken zurückkehren. Eine Vielzahl von Campingplätzen und Parkmöglichkeiten (auch in Städten, die für Wohnmobile geeignet sind) findest du auf der Insel. Bevor du wild campen gehst, solltest du dich umbedingt informieren. Den Sarden liegt ihre Umwelt am Herzen, und könnten nicht erfreut über unerwünschten Besuch auf ihrem Land sein. Hier findest du unseren Blog über Wildcamping in Europa. Einige unserer Teammitglieder waren schon mehrmals auf Sardinien und würden jederzeit wieder ein Wohnmobil mieten und auf der sympathischen Insel campen.

Das könnte dich auch interessieren...

roadtrip planen
schau aufs land